Aktuelles

Home / Aktuelles


Großer Auftritt des Schulchors in der ADA-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule


Gemeinsam mit der Chorleitung Frau Agnes Hapsari, begleitet durch die Musikschule der LHH, hatte der Schulchor am 10.12.2018 einen großen Auftritt im
“Lichterhaus: Kultur in der Altstadt”. Es wurden Popsongs und Weihnachtslieder gesungen. Gemeinsames und Solostimmen wurden mutig vorgestellt.
Initiiert und begleitet wurde der Schulchor von der Schulsozialarbeiterin Nicole Bode.
Der Schulchor sucht noch weitere Mitglieder und freut sich über weitere große Auftritte in und außerhalb der Schule. Herzlichen Dank an alle Familien, Großeltern und Nachbarn der Chormädchen, die sie zu ihrem großen Auftritt begleitet haben.
 







Gelungener Theatertag mit Studierenden des Studiengangs Darstellendes Spiel


35 Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 6 und 7 beschäftigten sich am 7. Dezember 2018 intensiv mit verschiedenen Formaten und Methoden des postdramatischen Theaters. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Postdramatisches Theater in der Schule“ von Frau Bonn an der Universität Hannover konzipierten Studierende des Studiengangs Darstellendes Spiel Workshops für die Sekundarstufe I, um diese mit unseren Schülerinnen und Schülern auszuprobieren. Der Tag startete mit einem gemeinsamen Warm-Up und Kennenlernen im Forum. Anschließend verteilten sich die Teilnehmer auf sechs Räume im Schulgebäude und vertieften sich in Kleingruppen in die Arbeit. Der Tag war geprägt durch eine produktive Energie und tolle Stimmung, die nicht zuletzt bei den Abschlusspräsentationen sichtbar wurde.
 







Weihnachtsfeier 2018


Zum geselligen Beisammensein kamen zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien aus den Jahrgängen 5, 6 und 7 am 6. Dezember 2018 in den weihnachtlich geschmückten Klassenräumen und Fluren zusammen. Ein buntes Buffet mit unterschiedlichem Gebäck, Kaffee und Kuchen versüßte ebenso den Nachmittag wie die musikalische Einlage des Wahlpflichtkurs Spanisch. Anschließend ging es in die Sporthalle, wo Arbeitsgemeinschaften und Wahlpflichtkurse ein buntes Programm aus Artistik, Musik, Theater und Rollkunst darboten.
 

 







IGS Bothfeld erhält Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“


Am 06. Dezember 2018 war es in unserer Turnhalle endlich soweit: Im Rahmen der Weihnachtsfeier präsentierte eine bunt gemischte Auswahl von Arbeitsgemeinschaften klangvolle, artistische oder bewegende Einblicke in ihre Arbeit. Weil es dieses Jahr aber noch mindestens einen weiteren ganz besonderen Anlass gab, war die Turnhalle bis auf den letzten Sitzplatz belegt und auch nicht alltägliche Gäste wie die Schuldezernentin Frau Kretschmer, Bezirksbürgermeister Herr Grunenberg und Ratsherr Spiegelhauer waren vertreten. So zeigte sich die Landesgeschäftsführerin des NABU, Frau Schierenberg, sichtlich erfreut über einen Spendencheck vom diesjährigen Spendenlauf über 2000€, der ihr durch die Schülervertretung übergeben wurde.
Die besondere, sportliche Auszeichnung wurde von Frau Dr. Schönrock, Fachberaterin Sport der Landesschulbehörde, an Herrn Kamphus überreicht. Wir freuen uns riesig über die Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“, die u.a. die vielfältigen Bewegungs- und Sportangebote sowie das ausgewogene und gesunde Mittagessen unserer Schule ehrt. Natürlich werden wir unser sportliches Engagement und gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen an unserer Schule immer weiter ausbauen.
 

 







Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe


Am 03.12.2018 fand der erste Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe statt. Ca. 200 interessierte Gäste aus dem gesamten Stadtgebiet Hannovers durften wir an diesem besonderen Abend begrüßen. Nachdem die Schulband mit dem Song „Wir sind die IGS Bothfeld“ den Abend eröffnet hatte, informierte Herr Kamphus über die IGS Bothfeld. Anschließend erklärten Frau Kreuser und Herr Lieske das System Oberstufe und die Schwerpunkte unserer Schule. Nachdem keine Frage mehr offen blieb, rundete der Wahlpflichtkurs Musik 10 den Abend musikalisch ab. Wir bedanken uns bei allen Gästen und freuen uns auf ein Wiedersehen zu den Anmeldeterminen vom 11. bis 15. Februar 2019.
 

 







Vorlesewettbewerb im Max Ernst Jahrgang


Am 28.11.2018 fand der Schulentscheid des Bundesvorlesewettbewerbs statt. Acht Teilnehmer aus allen vier sechsten Klassen bewiesen der Jury ihr Können und lasen zunächst einen selbstgewählten Text und als zweite Aufgabe einen Fremdtext dem Publikum vor. Dabei machten sie ihre Sache so gut, dass die Jury bestehend aus unserem Schulleiter Herrn Kamphus, der Zweitplatzierten des Vorjahres Lilli Schwöppe, Frau Dunau von der Stadtbibliothek, Frau Volker von der Buchhandlung Böhnert und Frau Dr. Eisenhauer von den Lesementoren sogar auf ein Stechen zurückgreifen musste, um die drei Besten zu ermitteln. Letztlich konnte Milosz aus der Klasse 6d den Wettbewerb vor Melina aus der 6a auf dem zweiten und Lena aus der 6d auf dem dritten Platz für sich entscheiden. Die beiden Bestplatzierten werden nun am 12. Januar 2019 in der Marktkirche anlässlich des Konzertes zu Albert Schweitzers Geburtstag ihr Können erneut unter Beweis stellen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Team der Schul- und Stadtteilbibliothek für die Ausrichtung und bei unserem Förderverein für die Buchpreise.







Weihnachtspäckchenkonvoi 2018- Kinder helfen Kindern


Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele unserer Schülerinnen und Schüler an der Aktion des Round Tables und Ladies‘ Circle beteiligt. In den vergangenen Tagen packten sie mit großem Eifer zahlreiche Päckchen für ärmere Kinder in Bulgarien, Rumänien, Moldawien und der Ukraine. Verpackt wurden dabei Spielzeuge, Schulmaterialien, Hygieneartikel, Mützen, Süßigkeiten und vieles mehr. Nun sind die Päckchen unterwegs und werden mit mehreren LKWs zu ihren Bestimmungsorten gebracht. Hier werden sie dann zu Weihnachten viele Kinder glücklich machen.
Liebe Schülerinnen und Schüler, vielen Dank für euer tolles Engagement!
 







GEH DENKEN am Volkstrauertag


Inspiriert durch die Filme „Im Westen nichts Neues“ und „Frantz“ ging der Wahlpflichtkurs Gesellschaftslehre von Frau Ziron der Frage nach „Wie inszenieren wir das Denkmal zum ersten Weltkrieg der St. Nicolai-Kirche?“.
Vier Collagen zu den Themen Kriegseuphorie, Kriegsalltag, Heimkehr und Erinnerung entstanden. Angelehnt an den Expressionismus spielten Farben eine wichtige Rolle bei der künstlerischen Umsetzung. Parallel dazu gestalteten Gemeindemitglieder zu den Themen Collagen. Am 18. November 2018, zum Volkstrauertag, wurden die Schülerwerke in der Kirche ausgestellt, in den Gottesdienst mit einbezogen und korrespondierten mit den Collagen der Gemeinde.
Aktuell sind die Kunstwerke im Gemeindehaus St. Nicolai zu sehen.
Ein herzlicher Dank gilt Herrn Rademacher, der Hanns-Lillje Stiftung und Herrn Wilke vom Medienzentrum.
 







Gruselnachmittag – Fünftklässler versuchen sich als Gespensterjäger


Es gibt Passagen aus Büchern, die vergisst man nie. Die kennt man noch auswendig, wenn man bereits erwachsen ist.
Statt Mathematik, Deutsch und Sport stand daher für die Fünftklässler am 16.11.2018 der gruselige Lesenachmittag auf dem Stundenplan. Anlässlich des Bundesvorlesetages 2018 drehte sich für die Schülerinnen und Schüler alles um Gespenster.
Um 13:15 Uhr ging es los, alle sangen zusammen ein Lied aus dem Film „Ghost Busters“: If there’s something strange in you neighborhood. Who you gonna call? (ghostbusters) If there’s something weird and it don’t look good. Who you gonna call? (ghostbusters)…
Anschließend machten es sich die Schülerinnen und Schüler in der Stadtbibliothek Bothfeld bequem, um sich gegenseitig Bücher vorzulesen, ehe sie ein kurzes Hörspiel aufnahmen. Kleine Bastelaktionen und das Originalhörspiel „Die Gespensterjäger“ der Jahrgangspatin Cornelia Funke rundeten den gruseligen Lesenachmittag ab.
 

 







Der Smiley e.V. an der IGS Bothfeld


Schon zum zweiten Mal war der Smiley e.V. am 13.11.2018 und 14.11.2018 bei den Schülerinnen und Schülern des 6. und 7. Jahrganges zu Gast, um ihre Medienkompetenz in einem 90-minütigen Workshop zu stärken. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Bereich Passwortsicherheit, Datenschutz und Umgangsformen im Internet beraten und konnten sich in kreativen Arbeitsformen und einer angeleiteten Diskussion über eigene Erfahrungen im Internet austauschen. Zum Schluss war für jeden etwas dabei, was den Umgang mit dem Internet einfacher und sicherer gestalten könnte. Die Inhalte des Workshops werden nun im Unterricht von den Schülerinnen und Schülern auf- und nachbereitet, um den Workshop noch nachhaltiger zu machen.